Frühjahrsputz, Herz öffnen, Kokon

Frühjahrsputz der besonderen Art

War letzte Woche nicht ein wunderbares Wetter? Ein Vorgeschmack auf den Frühling. Mehr Licht, mehr Sonne – wie habe ich mich danach gesehnt. Und gleichzeitig juckt der Frühjahrsputz.

Die Abende werden wieder länger. Und die Zeit zum Frühjahrsputz startet. Der Blick in die Ecken, die man im Winter vernachlässigt. Die Helligkeit und die Sonne bringt es wieder an den Tag. Der klare Blick nach draußen bei frisch geputzten Fenster. Ich habe gerade meine Fenster geputzt. Ich liebe es, wenn nichts meinen Blick mehr trübt.

Und dann der kritische Blick in die Schränke und in die Wohnung. Was passt noch? Was darf gehen? Hast du Schwierigkeiten mit dem Entrümpeln? Mir helfen da zwei Bücher, die ich immer mal wieder zur Hand nehme, um mich zu motivieren. Marie Kondo „Magic Cleaning“  und Fengh Shui gegen das Gerümpel des Alltags von Karen Kingston.

Wenn deine Wohnung, dein Haus gefüllt ist mit Dingen, die du nicht mehr magst, mit denen du etwas Negatives verknüpfst oder die negative emotionale Erinnerungen wecken, dann zieht es dir Kraft und Energie. Zum Beispiel die Hosen, die nicht mehr passen. Hebst du sie auf und schaust sie dir an mit dem Gefühl „ich habe versagt, ich passe immer noch nicht rein“ Wie fühlst du dich dann? Wenn sie dich allerdings motivieren, auf deine Ernährung zu achten und mehr Sport zu machen. Wenn die Hosen ein Symbol für dein Ziel sind, dann behalte sie. Doch fühlt es sich an wie ein Scheitern, sie machen dir ein schlechtes Gewissen  und lassen dich klein fühlst, dann gib sie weg.

Wie schaut es in deinem Inneren aus?

Was hat sich da alles für Gerümpel angesammelt? Das können Erinnerungen, Erfahrungen, Beziehungen, Freundschaften, Verpflichtungen, Sorgen und Glaubenssätze sein? Was darf gehen? Woraus bist du herausgewachsen? All das was sich auch im Innern angesammelt hat, stoppt den Fluss von neuer positiver Energie. Oft halten wir an alten Dingen fest, weil wir Angst haben. Es kann die Angst sein, weiter zu gehen, die Angst nicht genug zu haben oder die Angst vor Erfolg. Das manövriert dich in eine Sackgasse.

Wie wäre es dieses Jahr mit einem Frühjahrsputz deines Herzens?

Ich habe mein Angebot auch frisch geputzt und die goldene Transformation umgetauft in „Herz-Öffner“. Das ist es nämlich auch eine Herz-Öffner-Session.

Ich liebe diese Session, sie ist so wunderbar. Irgendwann haben wir eine Mauer um unser Herz gebaut, um uns zu schützen, um uns Zeit für Heilung zu geben. Oft verschwindet die Mauer wieder, wenn die Wunde heilt. Doch oft tragen wir diese Mauer unbemerkt jahrelang, jahrzehntelang mit uns herum.

Die Herz-Öffner-Session ist eine Session von Herz zu Herz. Mein Herz verbindet sich mit deinem Herz, dein Herz mit meinem. Ich sehe und fühle deine Mauer – ich zeige sie dir und sie wird sichtbar für dich. Gemeinsam lösen wir sie auf. Wie viel und ob bestimmst allein du in deinem ganz eigenen Tempo! Du bekommst nämlich die Session als Audio und hörst sie dir immer wieder an – und Schritt für Schritt spürst du, wie es sich löst und sich verändert.

Kunden haben mir erzählt, wie sehr sie das Audio genießen, sich wieder mit ihrem Herzen verbinden und sanfter zu sich werden. Auch wie sich die Reaktionen von außen verändern und sie anders wahrgenommen werden. Diese Session ist ein Herz-Öffner, ein Tür-Öffner aus deinem Kokon.

Und was ich besonders daran schätze, es geht mit einer Leichtigkeit und Freude und Liebe.

Zur Feier des neuen Namens mache ich dir heute ein ganz besonderes Angebot. Buche die Herz-Öffner-Sitzung bis zum 10.04.2017 und du bekommst kostenlos meine Anleitung „Was mein Herz erfreut“. Wie du dich immer wieder mit Leichtigkeit mit deinem Herzen verbindest und Kopf und Herz in Einklang bringst.

Schreibe mir einfach eine Email und wir vereinbaren einen Termin.

Der Beziehungsputz

Im Bereich der Beziehungen ist ein Frühjahrsputz deutlich herausfordernder. Manchmal wissen wir, dass eine Beziehung ihr Ende erreicht hat und das Beste ist es für beide Seiten loszulassen. Es gibt aber auch die Variante, dass Beziehungen so wie sie jetzt gerade sind, nicht mehr für uns funktionieren – doch mit Änderung der  Grenzen, Kommunikation und der Wahrnehmung ist eine neue andere Ebene erreichbar. Das kann die Beziehung auf eine neue tiefere Ebene führen.

Altes Zeug hält dich zurück! Finde heraus, was dein altes Zeug ist und finde einen Weg, es loszulassen. Dabei helfen dir diese drei Fragen:

  1. Woran halte ich fest, dass ich loslassen sollte?
  2. Warum halte ich daran fest?
  3. Wie würde mein Leben aussehen und wie würde es sich anfühlen, wenn ich mich davon befreie?

Und nun zur Gretchen-Frage:

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

No Comments

Post A Comment