Montagsinspiration November, Hoffnung, Träume, Selbstzweifel, Mut, Loslassen

MontagsInspiration November

Die MontagsInspiration im November hatten zum Thema  – die Träume und der Mut, die Träume zu leben. Das Leben heute zu genießen. Sich wieder aus dem Selbstzweifel-Morast zu ziehen. Die Hoffnung und der Groll und den Mut, sie zu begraben. Du kannst die MontagsInspirationen auch ganz bequem jeden Montag in dein Postfach liefern lassen. Klick hier und abonniere die MontagsInspirationen. 

  1. MontagsInspiration November

Liebe Mutige,

Träumer werden nicht immer mit Freundlichkeit und Verständnis behandelt. Visionäre werden selten ernst genommen. Menschen, die nach dem Guten und Wahren suchen, werden oft verspottet und ausgelacht.

Bist du bereit, deine Träume trotzdem zu träumen?

Bist du bereit, an die Vision zu glauben, die du hast, was die Welt sein soll, oder was du willst, wie dein Leben sein soll?

Bist du bereit, weiterhin nach der Art von Leben zu suchen, von der andere sagen könnten, sie sei unrealistisch?

Es ist mutig, weiter zu träumen, immer wieder Fragen zu stellen, sich zu entscheiden, sich nicht mit dem Status quo zufrieden zu geben.

Es ist mutig, nach mehr Schönheit, Güte, Freude und Licht in einer Welt zu suchen, in der es oft so schwer zu finden ist.

Es ist so mutig, sein Herz und seinen Verstand für die guten Dinge zu behalten und die Ängste zu ignorieren, die so sehr versuchen, uns von allem fernzuhalten, worum unsere Herzen betteln.

Aber die Menschen, die genau diese Dinge tun, sind die Menschen, die die Welt verändern, die den Weg weisen und ein authentisches Leben führen

…. Menschen wie DU.

 

 

2. MontagsInspiration November

Liebe Suchende,

Wenn wir darauf warten, dass der morgige Tag kommt, bevor wir alles genießen, was das Leben zu bieten hat, verpassen wir das, was das Leben uns jetzt schon zu bieten hat.

Benutze dein bestes Porzellan heute….trage deine hübschestes Kleid heute…arbeite an deinen besten Ideen, so schnell du kannst.

Du wirst feststellen, dass du das Porzellan für jede Gelegenheit wirklich genießen wirst, dass mehr hübsche Kleidung ihren Weg in dein Leben finden wird, und dass noch größere Ideen auftauchen werden, sobald du die teilst, die du jetzt hast.

Es gibt SO VIEL Fülle auf der Welt. Es gibt genug für alle, und du musst nicht warten, um das zu genießen, was gerade vor deiner Nase liegt.

GENIEßE ES.

Genieße dein Leben….jede Minute davon. Teile, was du hast…. genieße, was du hast.

 

3. MontagsInspiration November

Liebe phänomenale Seele

Manchmal vergisst du vielleicht die Wahrheit, wer du wirklich bist.

Du könntest durch den ollen Morast stampfen und dieses alte Gefühl der widerlichen Unzulänglichkeit – dieses „ich bin nicht gut genug“ – spüren, das dich schon so oft ausgebremst hat.

Denke daran, dass diese Gefühle nicht von einem Ort der Wahrheit kommen.

Wenn du müde, schwach und auf wackeligem sumpfigen Boden bist…..dann ist jetzt die Zeit, um dich an deine einzigartige Pracht zu erinnern.

Gib dein Bestes, um in der Wahrheit zu bleiben.…

Die Wahrheit, dass du für einen wunderbaren Zweck erschaffen wurdest,

dass es einen Plan für dich gibt,

dass du eine wunderbare & schöne Schöpfung bist

…ein Meisterwerk…

dass es KEINE EINZIGE SEELE auf der Erde gibt, die genau wie du ist.

Du bist so wichtig. Du wirst so sehr geliebt. Du wirst gesehen. Du wurdest nicht vergessen. Du machst einen wunderbaren Job.

4. MontagsInspiration November

Liebe Sanftmütige,

fast nichts fühlt sich schlechter an, als einen alten Groll zu hegen.

Es ist ein bitterer Geschmack und ein stechender Schmerz und eine schwere Last, die niemand sonst sehen kann, die aber ohne Pause an uns haftet, bis wir uns schließlich entscheiden, sie abzulegen, ihr alles Gute zu wünschen und wegzugehen. Noch besser ist es, sie zuerst begraben.

Vergebung ist schwierig, weil die Enden nicht immer sauber und ordentlich sind. Wir halten durch, weil wir in unseren Herzen hoffen, dass es irgendwie, irgendwo, auf irgendeine Weise endlich einen Weg geben kann, ein sauberes und ordentliches Ende zu finden.

Vergebung erfordert ein wenig Trauer und das Akzeptieren des „Todes“ dessen, was wir gehofft haben, was sein könnte , aber nicht war , und nicht ist, und es vielleicht nie sein kann. Die Vergebung lässt uns ein angemessenes, würdiges Begräbnis der Hoffnung schaffen, die wir von diesem sauberen Ende hatten, und lässt uns auf sanfte, freundliche und kraftvolle Weise Abschied von ihr nehmen.

Oft vergeben wir nicht, weil wir das Gefühl haben, dass derjenige, dem wir vergeben, unsere Vergebung nicht „verdient“. Aber, Liebes, es geht nicht um das Wer oder das Was. Es geht um DICH und DEINE Seele und wie dein Rücken schmerzt und deine Seele schmerzt, wenn du diesen Groll mit dir herumträgst.

Heute ist ein großartiger Tag, um es endlich loszulassen. Verabschiede dich davon und lass es gut sein.

Ahhhhhhhhhh — fühlt sich das nicht gut an?

Welche MontagsInspiration gefällt dir am besten? Hast du einen Wunsch für ein Thema? Dann schreib mir doch einfach.

Ich freu mich. Wir lesen uns :-)