Selbstliebe, Liebe, Beziehungen, Bindung, Abhängigkeit

Warum ich mit dem Thema Selbstliebe durch bin

Zur Zeit höre und lese ich ganz oft über die Relevanz von Selbstliebe. Sei es eine 21-Tage-Challenge, um sich selbst zu lieben oder die wichtigsten 10 Tipps zur Selbstliebe oder sich selbst zu heiraten. Ich habe damit abgeschlossen!

Du hast die folgenden Sätze auch bestimmt schon gehört. Vielleicht findest du diese Sätze stimmig:

  • Du musst dich zuerst selbst lieben, dann bekommst du einen Partner.
  • Du brauchst niemanden, du musst nur dich selbst lieben.

Wir gehen damit zu weit!

Das ist wie Einzelhaft – nur weil man sein Glück auch alleine finden kann. Doch wir sind dafür als Menschen nicht gemacht. Wir sind voneinander abhängig und wir brauchen einander. Unser Gehirn und unser Körper werden von einander beeinflusst und wir können nur in Beziehungen gedeihen.

Deutlich gesprochen: Ich sage nicht, wir sollten uns nicht selbst lieben!

Ich bin vielleicht durch mit den Glaubenssätzen über Selbstliebe. Doch ich stimme zu: Selbstliebe ist wunderbar!

Im Moment bin ich in Liebe mit mir, aber wenn ich niemanden in meinen Leben hätte, der mich liebt, wäre ich dazu nicht in der Lage. Ganz einfach, weil ich ein Mensch bin!

Keine 21-Tage-Selbstliebe-Challenge würde mir helfen, mich selbst zu lieben, wenn ich in einem Vakuum leben würde und noch nicht geliebt worden wäre.

Wir müssen da anfangen, wo Liebe anfängt: in Beziehungen.

Heilung geschieht niemals in einem Vakuum. Es geschieht in der Beziehung zu anderen – normalerweise zu einem Menschen, manchmal kann es auch ein Tier sein.

Viele Menschen, die Selbstliebe lehren und erreichen, nehmen es vielleicht als selbstverständlich, dass die Beziehung ihnen geholfen hat, sich selbst an die erste Stelle zu setzen.

Dr. Sue Johnson schrieb in ihrem lesenwerten Buch Liebe macht Sinn: Revolutionäre neue Erkenntnisse über das, was Paare zusammenhält

Die Botschaft, die von Massenmedien und Therapeuten lautstark verbreitet wird, lautet, dass wir unsere eigenen Gefühle vollkommen im Griff haben sollten, bevor wir uns anderen Menschen zuwenden. Liebe erst dich selbst, dann werden andere dich auch lieben. Unsere neusten Erkenntnisse stellen diese Botschaft auf den Kopf.

Du erfährst, wer du bist durch die liebenden Augen von Menschen.

Daher ist es nicht sinnvoll mit der Selbstliebe zu starten. Biologisch sind wir nicht dazu gedacht, allein zu sein. Dr. Sue Johnson sagt dazu „ Wir können uns nicht innerhalb unserer eigenen Haut definieren!“

Wenn wir es doch versuchen, uns selbst von anderen zu trennen, an den Mythos der Ko-Abhängigkeit glauben, steigt die Rate der Scheidungen und die Gesellschaft leidet mehr an Depressionen und Ängsten.

Wir separieren uns, während für unsere Gesundheit und unser Wohlgefühl Integration und Verbindung notwendig ist.

Wir verbinden uns erst mit anderen bevor wir uns mit uns selbst verbinden können.

Woher weiß ein Baby, dass es entzückend ist? Wenn das Baby in die Augen der Mutter Entzücken entdeckt. Traurigerweise machen nicht alle Babys diese Erfahrung.

Doch bis das Baby nicht LIEBE sieht, die sich in den Augen anderer widerspiegelt, besteht keine Möglichkeit, dass sich eine Grundlage für Selbstliebe bildet. Es können die Augen der Mutter, des Vaters, einer Tante, eines Lehrers, eines Coaches, eines Mentors, eines Partners oder eines Therapeuten sein.

Der Mythos der Selbstliebe ist gefährlich.

Gehe nicht davon aus, dass dein Partner immer in der Lage sein kann, selbst die Lösung für seine emotionalen Probleme zu finden ohne dass du ihn unterstützt oder ihm Sicherheit gibst, in dem du ihm deine Liebe zeigst. Er wird nur stärker mit herzlichen Dosen deiner Liebe.

Habe keine Angst, „co-abhängig“ zu sein, wenn du deine ganze Zeit mit deinem Partner verbringen willst. Hey, es ist die Person, die du auserwählt hast, den Rest deines Lebens zu verbringen – warum solltest du also nicht Zeit mit ihm verbringen?

Wenn du dich das nächste Mal mit dem Thema Selbstliebe anstrengst, erinnere dich daran, wer dich geliebt hat und wen du geliebt hast. Dieses lebendige Bild von denen, die dich geliebt haben, bringt dich schneller zur Selbstliebe als alles andere.

Ich bin neugierig auf deine Meinung!

 

Bild: © sinada – Fotolia.com

Merken

Merken

Share it